Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  



Statistik

Wichtig

Wetter

Plotinformationen

Mitglieder
5

Mädchen
3
Jungen
2

Gründung
Sairina

in Arbeit seit dem
28.1.2011

aktiv seit dem

Anfang Sommer.

Die Bäume blühen, der Wald ist voller Kirschen. Die Witterung betragt 25°-30°C.
Gegen Abend und Morgen wird es zwischen 10°-15°C warm.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 169 Antworten
und wurde 3.777 mal aufgerufen
 Plot 1
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Ruevian Offline

Spielleitung


Beiträge: 206

05.06.2011 14:07
#91 RE: Kapitel 2 antworten

Ruevian sah ebenfalls auf das Kreuz Es verschwindet. sagte er und sah ihr in die Augen Ich liebe dich. hauchte er und küsste sie leidenschaftlich Tut mir leid,dass ich nicht schon viel früher gekommmen bin. entschuldigte er sich bei ihr und sah ihr tief in die Augen.

___________________________
Io sono tuo figlio.
Ich bin dein Sohn.
Tu mi dai il comando.
Du gibst mir den Befehl.
Tu sei il mio Dio
Du,bist mein Gott.

sirilje Offline

Spielleitung / Kind des Mondes


Beiträge: 177

05.06.2011 14:19
#92 RE: Kapitel 2 antworten

Ganz sicher?, die Freude kehrte in ihre Züge zurück, dass bedeutete sie würde ihn nicht verlieren und sie strahlte ihn an. Sirilje küsste ihn wieder und sah ihm tief in die Augen, ihre waren voller Liebe. Ist nicht so schlimm mein Schatz, ich hatte gehofft, dass du gar nicht kommst, er hatte mir solche Angst gemacht, dass er dich sonst tötet, sie legte ihren Kopf an seine Schulter. Ich danke dir trotzdem, du hast mich gerettet, sie schloss die Augen.

Ruevian Offline

Spielleitung


Beiträge: 206

05.06.2011 14:46
#93 RE: Kapitel 2 antworten

Ruevian nickte Das Portal ist weg. sagte er leise und hob sie auf seine Schultern Ich lasse nicht mehr zu,dass er dich mir weg nimmt.. meinte er hauchend und ging mit ihr langsam durch den Wald.Als er auf dem Feld ankam,lies er seine Freundin hinunter.Der Bauer kam und erwartete eine Erklärung,doch die dauerte eine Zeit.Etwas misstraurig sah der Bauer den Jungen an,seufzte und ging dann aber wieder.Ruevian grinste verlegen,dann sah er auf Sirilje Du solltest zum Gasthaus. sagte er und küsste sie wieder.

___________________________
Io sono tuo figlio.
Ich bin dein Sohn.
Tu mi dai il comando.
Du gibst mir den Befehl.
Tu sei il mio Dio
Du,bist mein Gott.

sirilje Offline

Spielleitung / Kind des Mondes


Beiträge: 177

05.06.2011 15:19
#94 RE: Kapitel 2 antworten

Sie hielt sich lächelnd an seinen Schultern fest. Ich liebe dich, hauchte sie leise. Langsam hatte sich Sirilje wieder beruhigt, sie war wieder bei ihm und alles war gut.
Am Feld angekommen lehnte sie sich an ihn und sah in den Himmel. Sie lauschte den beiden und half Ruevian hin unde wieder mit der Erklährung, dann sah sie ihrem Freund tief in die Augen. Versprich mir, dass du heute Abend heil nach Hause kommst. Sie küsste ihn auf die Lippen und wartete auf sein Versprechen, erst dann würde sie zu der Wirtin gehen um ihr doch noch zu helfen.

Ruevian Offline

Spielleitung


Beiträge: 206

05.06.2011 15:45
#95 RE: Kapitel 2 antworten

Ruevian lächelte Ich verspreche es. sagte er leise und strich ihr über die Wange Aber versprech du mir,dass du dich nicht von den anderen ärgern lässt. meinte er grinsend und erwiederte ihren Kuss nochmals.Ihre Stimme klang so schön Ich liebe dich auch,mein Engel. meinte er und lächelte.

___________________________
Io sono tuo figlio.
Ich bin dein Sohn.
Tu mi dai il comando.
Du gibst mir den Befehl.
Tu sei il mio Dio
Du,bist mein Gott.

sirilje Offline

Spielleitung / Kind des Mondes


Beiträge: 177

05.06.2011 15:52
#96 RE: Kapitel 2 antworten

Über Siriljes Züge wanderte ein Lächeln. Keine Sorge, ich werde mich nicht ärgern lassen. Sie küsste ihn zum Abschluss und sah ihm in die Augen. Wir sehen uns heute Abend, meinte sie glücklich und machte sich dann auf den Weg Richtung Stadt und zum Gasthaus. Obwohl sie von den Ereignissen des Tages noch ein wenig mitgenommen aussah, lächelte sie wieder glücklich, es war doch noch einmal alles gut ausgegangen.
Erleichtert warf sie sich die offenen Haare nach hinten und maschierte dann stolzen Schrittes über die Wiese, wobei sie sich noch einmal grinsend zu ihrem Schatz umwandte.

Ruevian Offline

Spielleitung


Beiträge: 206

05.06.2011 16:12
#97 RE: Kapitel 2 antworten

Ruevian sah ihr solange nach,bis er sie nicht mehr sehen konnte.Nun konnte er in Ruhe arbeiten.Da er ohne hin oben ohne rum lief,störte ihn das jetzt auch nicht.Das Kreuz bildete sich mit der Zeit immer mehr zurück.Heute Abend würde es weg sein.Für immer.Da durch das gestern alles gemacht worden war,war heute nicht so viel zutun.Heute war es nicht ganz so warm,aber denoch warm genug.

___________________________
Io sono tuo figlio.
Ich bin dein Sohn.
Tu mi dai il comando.
Du gibst mir den Befehl.
Tu sei il mio Dio
Du,bist mein Gott.

sirilje Offline

Spielleitung / Kind des Mondes


Beiträge: 177

05.06.2011 16:17
#98 RE: Kapitel 2 antworten

In der Stadt sah das Ganze etwas anders aus. Als Sirilje in die stickige Luft des Gasthauses trat, kam ihr bereits der laute Lärmpegel der trinkenden und essenden Leute, vor allem aber Männer entgegen. Das Mädchen blieb kurz in der Tür stehen und sah sich um, nicht belästigen lassen war genau der richtige Ausdruck für ihre heutige Aufgabe und sie seufzte.
Sie band sich ihre Haare im Nacken zu einem lockeren Knoten zusammen und ging zu der Wirtin, welche sie nun wieder freundlich empfing. Die Angst war verflogen, was wohl daran lag, dass Sirilje nicht mehr mit Blut beschmiert war. Würdest du bitte die Tische abräumen und dann Arina helfen?, die Wirtin zeigte auf ein zweites Mädchen, welches sich um die Wünsche der Gäste kümmerte, sie selbst warf Sirilje ein Schürze zu und verschwand dann wieder in der Küche.
Da ihr nicht recht viel anderes übrig blieb, band sich das Mädchen die Schürze um und begann dann damit erst einmal die schmutzigen und leeren Gläser und Teller zu entfernen.

Ruevian Offline

Spielleitung


Beiträge: 206

05.06.2011 16:35
#99 RE: Kapitel 2 antworten

Ruevian hatte nichts mehr zutun.Sie wurden,nachdem sie ihren Lohn erhalten hatten,nach Hause geschickt.Da der junge Dämon nicht wusste,was er sonst machen sollte,ging er zurück zum Gasthaus und duschte sich in aller Ruhe.Antonio würde so schnell nicht wieder kommen,so viel stand fest.Als Ruevian nun fertig mit duschen war,zog er sich an und ging langsam runter in das Cafe,in welchem seine Freundin arbeitete.Er setzte sich am Fenster hin und blickte hinaus.

___________________________
Io sono tuo figlio.
Ich bin dein Sohn.
Tu mi dai il comando.
Du gibst mir den Befehl.
Tu sei il mio Dio
Du,bist mein Gott.

sirilje Offline

Spielleitung / Kind des Mondes


Beiträge: 177

05.06.2011 17:37
#100 RE: Kapitel 2 antworten

Sirilje hatte jede Menge zu tun, so dauerte es eine Weile, bis sie zu ihrem Freund kommen konnte, wenn auch eigentlich nur um seine Bestellung entgegen zu nehmen. Sie lächelte ihn trotzdem munter an, ihre Kollegin sah schon um einiges müder aus.
Ihr habt keine Arbeit mehr?, fragte sie grinsend und kam näher, sie hatte noch immer dasselbe schwarze Kleid an, wenn man es unter der Schürze auch nicht wirklich sah und einzelne schwazre Strähnen fielen ihr in die Stirn.

Ruevian Offline

Spielleitung


Beiträge: 206

05.06.2011 17:51
#101 RE: Kapitel 2 antworten

Ruevian sah im Augenwinkel auf das Mädchen,welches auf ihn zu kam.Er grinste,als seine Freundin ihn mit sie ansprach.Langsam drehte er sich zu ihr um Nein,mein Boss lies mich früher gehen.Es gab nichts mehr zutun. meinte er und zwinkerte sie unauffällig an.Er freute sich schon auf heute Abend,wenn er mit ihr im Bett lag,sie kuscheln und sich küssen konnten.Nachdem Tag,hatten sie sich die Ruhe wirklich verdient.

___________________________
Io sono tuo figlio.
Ich bin dein Sohn.
Tu mi dai il comando.
Du gibst mir den Befehl.
Tu sei il mio Dio
Du,bist mein Gott.

sirilje Offline

Spielleitung / Kind des Mondes


Beiträge: 177

05.06.2011 18:10
#102 RE: Kapitel 2 antworten

Sirilje grinste und strich ihm im Vorbeigehen unauffällig über die Schulter. Was darf es denn sein werter Herr?, fragte sie höflich, etwas leiser fügte sie hinzu. Nimm dich in acht vor dem Mädchen, sie mag dich, sie deutete auf das kleine blonde Wesen, Arina, welches gehetzt von Küche zu Tischen und ungekehrt rannte, wobei sie aber immer wieder verstollene Blicke zu den beiden warf.
Sie richtete sich wieder auf und strich sich die Strähnen aus dem Gesicht. Heute Abend, darauf freute sie sich schon und diesmal würde sie ihn nicht mehr ohne sich weggehen lassen.

Ruevian Offline

Spielleitung


Beiträge: 206

05.06.2011 18:40
#103 RE: Kapitel 2 antworten

Ruevian lächelte,dann sah auf das Mädchen.Er grinste und sah dann wieder auf seine Freundin Keine Sorge.Für mich gibt es nur dich. sagte er leise und und sah in die Karte Ich hätte gerne das Abendliche Menü meinte er und zwinkerte sie wieder unauffällig an.Als keiner zu sah,strich er ihr mit seiner Hand über die Wange und sah kurz wieder aus dem Fenster,als die Wirtin zu den beiden hinüber sah.

___________________________
Io sono tuo figlio.
Ich bin dein Sohn.
Tu mi dai il comando.
Du gibst mir den Befehl.
Tu sei il mio Dio
Du,bist mein Gott.

sirilje Offline

Spielleitung / Kind des Mondes


Beiträge: 177

05.06.2011 19:23
#104 RE: Kapitel 2 antworten

Sirilje grinste und nickt dann. Da haben sie Glück, dass ist fertig gekocht, meinte sie und sah kurz zur Küche. Sie legte ihren Kopf leicht in seine Hand, machte sich dann aber wieder an die Arbeit, immerhin musste sie arbeiten. In der Küche gab sie die Bestellung weiter, dann ging sie wieder hinaus um sich um die anderen zu kümmern.
Arina nahm das Tablett und maschierte grinsend zu Ruevian hinüber, wobei ihr Sirilje belustigte Blicke zuwarf, sie machte sich keine Sorgen.
Hier bitte mein werter Herr, darf es sonst noch was sein, das blonde Mädchen stand vor dem Dämon und sah ihn verlegen an.

Ruevian Offline

Spielleitung


Beiträge: 206

05.06.2011 19:58
#105 RE: Kapitel 2 antworten

Ruevian sah das Mädchen an,als es ihn bediente und lächelte freundlich Nein,vielen Dank. sagte er und trank einen Schluck des Getränkes.Erneut sah er aus dem Fenster und begann in Ruhe zu essen.Auch wenn er einen eigentlich nicht großen Hunger hatte.Er genoß das Essen jedoch,es war lecker und der Preis stimmte.

___________________________
Io sono tuo figlio.
Ich bin dein Sohn.
Tu mi dai il comando.
Du gibst mir den Befehl.
Tu sei il mio Dio
Du,bist mein Gott.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
«« **
 »»
 Sprung  





Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen